Lucas 2

 

 

 


 Schätzungen besagen, dass jährlich bis zu 200.000 Menschen in Deutschland einem plötzlichen Herzstillstand erleiden. Im Notfall rettet neben der Defibrillation vor allem die Herzdruckmassage Leben – eine auch für professionelle Rettungskräfte körperlich anstrengende Maßnahme.

Bereits in den 2010 überarbeiteten Reanimationsempfehlungen des ERC (European Resuscitation Council), wird nach jedem Reanimationszyklus (ca. alle 2 Min.) auf einen Helferwechsel bei der Herzdruckmassage verwiesen. Des Weiteren soll das Augenmerk auf eine qualitativ hochwertig durchgeführte Herzdruckmassage, in Bezug auf Drucktiefe, Druckfrequenz sowie komplette Thorax Entlastung gelegt werden.

Um diesen Anforderungen uneingeschränkt gerecht zu werden, gehört seit Juni 2011 ein automatisches Kompressionssystem vom Typ Lucas 2 zu unserer med. Ausrüstung. Ermöglicht wurde dies durch eine großzügige Spende der Sparkasse Bad Tölz - Wolfratshausen, welche schon im Jahre 1999 die Entstehung der bewährten First Responder Gruppe kräftig unterstützte.

Übergabe des Lucas 2 am 30.06.2011 durch eine Delegation der  Sparkasse Bad Tölz – Wolfratshausen an unsere damaligen Kommandanten, Vereinsvorsitzenden sowie den ärztlichen Berater der Feuerwehr. Foto: Sparkasse Bad Tölz-Wolfratshausen

Bereits einen Tag nach Erscheinen des Zeitungsartikels wurde der sogenannte Lucas 2, obwohl noch nicht offiziell in Dienst gestellt, von einem Arzt angefordert.

Mittlerweile liegt das Alarmaufkommen im Schnitt bei 25 Einsätzen im Jahr.  Da das Gerät das einzige in näherer Umgebung ist erstrecken sich die Einsätze nicht nur aufs Stadtgebiet, sondern auch überörtlich. Dabei kam eine wichtige Aufgabe für unsere First Responder Gruppe mit hinzu, Patienten zusammen mit dem Rettungsdienst und dem Lucas 2 bis in die Klinik zu begleiten.

Des Weiteren wurden bereits Flüge im Rettungshubschrauber mit diesem Gerät und einem Mitglied unserer Responder Gruppe begleitet. Wir hoffen auch weiterhin auf ein gutes zusammenwirken der Beteiligten Helfer und Organisationen, um eine bestmögliche Versorgung der Bürger zu ermöglichen.

 

Beim Lucas 2 handelt es sich um ein Batteriebetriebenes med. Gerät zur Durchführung der Herzdruckmassage. Es wurde entwickelt um Kompressionen gemäß ERC – und AHA – Leitlinien qualitativ hochwertig durchzuführen.

Patienten werden hiermit sowohl mit der richtigen und konstanten Druck-frequenz, als auch Drucktiefe reanimiert. Eine völlige Entlastung des Brustkorbes nach voran gegangener Kompression wird garantiert.

Fotos: FF Wolfratshausen

Zufallsbilder

Unwetterwarnungen

© Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)